Infos für unsere Polerinas

Level:
Unsere Kurse sind in verschiedene, aufeinander aufbauende Level eingeteilt. Tricks und Spins, die gelehrt werden erleichtern spätere, schwerere Tricks und Spins. Auch die Kraft und das Dehnen werden mehr und mehr gefordert und gefördert. Der logische Aufbau ermöglicht es für jeden, gut mitzukommen und Freude sowie Erfolgserlebnisse nach jeder Stunde zu haben.

 

Zirkel:
Unsere Kurse sind in den niedrigen Leveln in zwei Gruppen unterteilt. Die Gruppe, die nicht an der Stange trainiert, darf im Zirkel üben. Dieser wird vom Assistenztrainer vorgegeben. Er beinhaltet Kraft- und Dehnübungen die euch helfen sollen, an der Stange gute Erfolge erzielen zu können. Es liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, die Übungen ordentlich und zielführend durchzuführen. Dehnübungen sollten folglich immer leicht ziehen und in diesem Zug mind. 20 – 30 Sekunden gehalten werden. Kraftübungen sollten, wie vom Assistenztrainer gezeigt, korrekt und im angemessenen Tempo ausgeführt werden.
Bzgl. der Ausführung werden die Coaches und Assistenzcoaches regelmäßig verbessern.

 

Choreographie:
Zu den Leveln 1-5gehört eine Choreographie. Diese ist für alle Gruppen eines Levels gleich. Die Choreo wird am Ende eines Levels kompakt unterrichtet. Inhalt sind vor allem gelehrte Tricks uns Spins aus dem jeweiligen Level.

 

Geschwindigkeit:
Für die eine ist die Geschwindigkeit, wie unsere Kurse aufgebaut sind zu langsam, für die meisten ist sie genau richtig und für ein paar ist es zu schnell. Besonders wichtig ist uns, dass die Spins und Tricks sauber und richtig ausgeführt werden, bevor sich an neue Herausforderungen gewagt wird. Fast wöchentlich wird etwas Neues gelehrt, dabei ist der gesamte Aufbau logisch und soll keinen überfordern.
In den Kursen könnt ihr die Trainer jeder Zeit um Hilfe bitten, außerdem werden sie euch verbessern, damit ihr in dem bereits Gelehrten immer besser werdet.
Jeder Zeit können Level wiederholt werden, wenn die Schülerin dies möchte. Halten wir Schüler für besonders talentiert, bieten die Coaches an, ein Level zu überspringen.

 

Schwierigkeit:
Unsere Levels sind so aufgebaut, dass ihr im Normalfall gut mitkommt. Trotzdem ist es personenabhängig, ob der eine Trick oder Spin bei der einen schneller funktioniert und eine andere dafür mehr Zeit und Geduld investieren muss. Dies hängt von vielen Faktoren ab. Freut euch daher über eure Erfolge und fühlt euch von schwierigen Tricks herausgefordert. Ihr werdet doppelt so stolz auf euch sein, wenn sie euch gelingen! Gerne könnt ihr jeder Zeit die Coaches um Tipps fragen.

 

Nachholen:
Bei uns bleibt jede Gruppe zusammen und durchlebt Level für Level zusammen. Damit ergibt sich auch, dass man automatisch mit seiner Gruppe ins nächste Level rutscht. Kann man nicht zum Unterricht kommen, fehlt das Gelehrte. Damit ihr aber immer mithalten könnt, dürft und sollt ihr nach- oder vor holen. Das könnt ihr in jedem gleichen Level oder auch Level unter euch (siehe Kursplan). Sagt dem jeweiligen Coach Bescheid, aus welchem Kurs ihr kommt und welche Stunde euch fehlt, dann wird euch vom Trainer gezeigt, was ihr verpasst habt.
Es liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, seine Nachholstunden aufzuschreiben und einzurichten. Habt ihr zu viele Fehlstunden, könnt ihr leider nicht ins nächste Level gestuft werden.

 

Freie Übungsstunden:
Mindestens 2 mal wöchentlich pro Studio gibt es freie Übungsstunden. Diese werden in der Facebook-Gruppe veröffentlicht. Wer kommen möchte, kommentiert verbindlich unter den Post. In der freien Übungsstunde gibt es keinen Unterricht. Sie dient dazu, selbstständig bereits gelernte Spins und Tricks zu üben und sich zu verbessern. Es dürfen keine Tricks ausprobiert werden, die nicht im Unterricht gezeigt und erklärt wurden.

 

Pole zuhause:
Es ist von Vorteil eine eigene Pole daheim zu haben, es ist aber kein MUSS. In der freien Übungsstunde könnt ihr auch trainieren ohne eine eigene Stange zu haben. Die Voraussetzungen zuhause sind vor allem, dass die Decke, an die die Stange angebracht wird, nicht abgehängt ist. Es muss stabiles Holz oder Beton sein! Wir raten davon ab, zuhause schwierige Tricks ohne die vorherige Anleitung eines Coaches durchzuführen, da die Verletzungsgefahr sehr groß ist, bzw. man sich schnell Fehler aneignen kann.

 

Coaches:
Alle Coaches und Assistenzcoaches sind von Patricia´s Dance Up selber ausgebildet. Regelmäßig gibt es für die einzelnen Standorte neue Ausbildungsstaffeln, wenn Bedarf besteht. Hierzu gibt es immer spezielle Meldungen auf Facebook. Patricia selber wählt die Anwärter aus, da Persönlichkeit und Können ausschlaggebend sind.

 

Fotos:
Ihr könnt im Unterricht sehr gerne Fotos machen, um eure Erfolge festzuhalten. Dabei sollte der Unterricht aber nicht gestört werden. Fotosessions außerhalb des Unterrichts sind nicht erlaubt. Dafür gibt es professionelle von uns organisierte Shootings, zu denen ihr euch anmelden könnt.

 

Urlaub:
Das Studio ist lediglich zwei Wochen im Sommer und zwei Wochen an Weihnachten sowie an regulären Feiertagen geschlossen.

 

Hier findest Du uns:

 

Patricia's Dance Up
Luitpoldstr. 17
97421 Schweinfurt

(Rechungsadresse /
Pole & Dance Studio)

 

Patricia's Dance Up
Rottendorfer Straße 1

97072 Würzburg
 

+ UND:
 

Nürnbergerstr. 118
97076 Würzburg
 

 

Telefon: +49 170 5218512